die Welt bedeuten, standen wir seit dem Release von Neo’s Mixtape einige Male: Vor eher magerer Kulisse im Hafenklang. In souligem Ambiete im Pooca, mit Alex. Im Club 227 vor vollem Haus und frankophiler Crowd. Und eigentlich wäre diese Liste noch um einiges länger, doch aus unterschiedlichen Gründen fielen geplante Gigs u.a. im Übel & Gefährlich oder im Ruderclub an der Alster ins Wasser…warum kommen zu einer Sefyu-Show in Hamburg eigentlich nicht mehr als 50 Headz?

Live ging also dennoch einiges, dafür sind wir neuen Studio-Output schuldig geblieben – was natürlich nicht so bleiben sollte. Aber, gefangen zwischen dem eigenen Anspruch, Alltag und dem Wunsch sich irgendwann mal komplett eine Auszeit zu nehmen und ein Projekt zu Ende zu bringen und der Erkenntnis, dass die eigene “Alben-Denke” irgendwie überholt scheint oder zumindest nicht so relevant, wie das regelmäßige releasen einzelner Songs, tat sich zunächst einmal nicht viel, to be honest. Zunächst. Denn die erste Zeile des letzten Verses mit dem D.R.I.G. endet, gibt die Richtung vor – “…und es geht weiter! the beautiful struggle continues…!”

Wie, das wird im gerade erschienenen Backspin-Interview zum Mixtape kurz angedeutet. Aber auch darüber hinaus, ist einiges in der Pipe/Mache. Und das soll in 2012 dann auch einfach mal nicht zu lange nur auf unseren Desktops schlummern. And if thing’s ain’t running smoothly, let’s push ‘em.